Zusammenfassung des Fachprofils des Lehrplans Sozialkunde (gültig für das Schuljahr 2017/18)

Im Sozialkundeunterricht sollen die Schüler und Schülerinnen lernen,

-          sich im aktuellen politischen Prozess zu verorten

-          sich angemessen zu artikulieren

-          ihre Einflussmöglichkeiten zu kennen und zu nutzen

-          ihre Verantwortung bei Wahlen wahrzunehmen

-          Gebrauch von ihren Bürgerrechten und -pflichten zu machen

Um diese Ziele zu erreichen liegen die methodischen Schwerpunkte im Unterricht auf

-          der Anleitung zum selbständigen Arbeiten

-          dem Einüben methodenbezogener Kenntnisse und Fähigkeiten

-          dem Erlernen des selbständigen Umgangs mit Quellen, Materialien und Sekundärliteratur

-          der Auswahl aktueller Beispiele von politischer Bedeutung für den Unterricht

-          Projektarbeit

-          fächerübergreifendem Lernen

-          Besuch außerschulischer Lernorte

Die Sozialkunde in der Fachoberschule und Berufsoberschule dient der politischen Bildung und soll die Schülerinnen und Schüler
zum Verstehen der Politik führen. Zudem ist er darauf ausgerichtet, die Schüler auf ein zukünftiges Studium vorzubereiten.

Stundentafel

 

Jgst. 11

Jgst. 12

Jgst. 13

FOS

0

3

2 (Geschichte/Sozialkunde)

 

 

VKL

Jgst. 12

Jgst. 13

BOS

0

2

2 (Geschichte/Sozialkunde)

 

Lerngebiete(auszugsweise)

  1. Der Einzelne im politischen System
    1. Verfassungskern und Wertbindung
    2. Staatsprinzipien
    3. Wehrhafte Demokratie
    4. Verfassungsorgane
    5. Politische Partizipation
  2. Globale Einflüsse auf das Individuum
    1. Globalisierung und ihre Auswirkungen
    2. die EU
    3. Internationale Organisationen
    4. Ökologie
  3. Individuelle Entwicklung und gesellschaftlicher Wandel
    1. Menschliche Sozialistation und Sozialisationsinstanzen
    2. Modelle zur Sozialstruktur
    3. Migration und Integration
  4. Medien als Gestalter der Lebenswelt
    1. Medienlandschaft
    2. Informationsgesellschaft
    3. Kontrolle des Staates durch die Medien
    4. Kontrolle der Medien durch den Staat
    5. Datenschutz
  5. Wirtschaftliche Verflechtungen des Einzelnen
    1. Wirtschaftssysteme
    2. Beruf-Sektoren-Bildung
    3. Kontrollfunktion des Staates

 

 

Johanna Gregor, StRin


 

 

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang