Auszug aus dem Fachprofil des Lehrplans


Der Unterricht im Fach Pädagogik/Psychologie soll den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in wissenschaftliche Sichtweisen des Menschen vermitteln, die Entwicklung von Schlüsselqualifikationen fördern und dadurch zu ihrer Persönlichkeitsbildung beitragen.

Die Schülerinnen und Schüler sollen sich grundlegende Fachkenntnisse aneignen und mit wesentlichen sozialwissenschaftlichen Denk- und Arbeitsweisen vertraut werden. Dabei sollen besonders die Bereitschaft und Fähigkeit gefördert werden, das erworbene Wissen anzuwenden.

Sie sollen sich bewusst werden, dass innerpsychische, soziale und materielle Bedingungen grundsätzlich im ökologischen Sinn miteinander vernetzt sind. Mit Hilfe des Unterrichts sollen sie z. B. eigene Unsicherheiten reduzieren sowie Selbstvertrauen und Reflexionsbereitschaft erwerben können und bereit werden, anderen Menschen offen und sensibel gegenüberzutreten.


Lerngebiete Jahrgangsstufe 12 Fachoberschule


  • Entwicklungspsychologie
  • Soziale Kommunikation und Interaktion
    Grundlegende Annahmen einer Kommunikationstheorie (z.B. nach Paul Watzlawick)
  • Persönlichkeitstheorien
    Zentrale Annahmen der personenzentrierten Theorie von Carl Rogers
  • Sozialpädagogisches Handeln
  1. Einblick in die soziale Arbeit am Beispiel einer Institution
  2. Professionelle Handlungskonzepte
  • Psychische Störungen
     

Lerngebiete Jahrgangsstufe 13 Fachoberschule


  • Wissenschaftliche Grundlagen pädagogisch-psychologischer Forschung
  • Sonderpädagogik
  • Klinische Psychologie
  • Organisationspsychologie
  • Pädagogische und psychologische Handlungsfelder

 

Annette Hufnagl, StRin

 


 


 

 

 

Zum Seitenanfang